Was Sie schon immer über NFT wissen wollten

©ejn

Verkaufsrekorde. Kanzlei Schönherr und das Museum Francisco Carolinum erklären den Boom der Non-Fungible Token (NFTs) in der Kunst- und Kulturbranche – inklusive österreichischem NFT-Deal. › 

Game of Thrones: Tagung an der Uni Innsbruck

Uni Innsbruck ©Birgit Pichler

Beyond the Wall. Am 12.5.2021 wirf eine Online-Tagung der Uni Innsbruck einen Blick auf das Kulturphänomen „Game of Thrones“: Von Religion bis Recht in Westeros. › 

125 Jahre: Der erste Lkw feiert Geburtstag

Der erste Daimler Lastwagen 1896 ©Daimler

Automobilgeschichte. 1896 hat Gottlieb Daimler den ersten Lkw der Welt gebaut. Vier PS hatte damals der kutschenartige Vorläufer der modernen Trucks.

› 

Gedenken an das Ende des Parlaments 1933

©ejn

Preis der Freiheit. Am 4. März 1933 wurde Österreichs Parlament „ausgeschaltet“, der Ständestaat folgte. Demokratie ist nicht selbstverständlich, heißt es heute im Nationalrat. › 

Zuwanderung aus Sicht des Römischen Rechts

Rechtswissenschaftliche Fakultät Uni Salzburg ©Scheinast

Rechtswissenschaften. Ein aktuelles Forschungsprojekt der Uni Salzburg analysiert die rechtlichen Aspekte der Integration im Imperium Romanum.

› 

Reiseführer: Berlin für Juristen

©Manz

Buch. Autorin Barbara Sternthal macht in „Ku’damm, Kiez und Currywurst“ Lust auf einen Stadturlaub in Berlin – wenn es wieder geht. Der neue Guide ist nicht nur für Rechtsprofis spannend. › 

Transkribus aus Österreich gewinnt hohe EU-Auszeichnung

Projektleiter Günter Mühlberger mit Team © Uni Innsbruck

Digitalisierung. Mit „Transkribus“ der Uni Innsbruck können auch Laien über eine Internetplattform handschriftliche Dokumente digitalisieren. Jetzt hat das Tool den Horizon Impact Award der EU gewonnen. › 

Kehren die Tempelritter mit Salzburger Hilfe zurück?

Bioarchäologe Jan Kemper-Kiesslich und Rechtshistoriker Daniele Mattiangeli ©Kolarik

Verona / Salzburg. Salzburger Genforscher und Rechtshistoriker arbeiten an einer verblüffenden Frage: War die Aufhebung und Verfolgung des Templerordens im Mittelalter juristisch gesehen unwirksam? Potenzielle Nachfolger der Templer stehen schon bereit. ›